Rückblick

13 . Juli 2019
7. Open Air Event 2019 auf dem Marktplatz in Ebermannstadt
Im Voraus ein Bangen um die Veranstaltung: Tage davor war unser Festtag als der verregneteste Wochentag angekündigt.
Doch es kam ganz anders: Noch am Nachmittag ergoss sich zwar fleißig der Regen auf den Platz und die Wettervorhersage war scheinbar bestätigt, dann aber riss der Himmel pünktlich um 18:00 Uhr auf und helles Licht erfüllte den Marktplatz in Ebermannstadt. Die letzten Tropfen verscheuchte die Band „JenSeits“ aus Jena mit dem Loblied „Lobe den Herren den mächtigen König der Erde“. Nach einer beschwingten Einführung der Moderatorin in die Veranstaltung und einem gelungenen Sketch unserer Mädchen zur Hinführung auf das Thema des Abends, übernahm Jürgen Schmid mit der spannenden Geschichte aus dem Leben des Apostel Paulus das Ruder. Er erzählte, wie Paulus einen dramatischen Perspektivwechsel erlebte, der sein bisheriges Leben und Denken komplett auf den Kopf stellte, Paulus aber für alle Ewigkeit die Bestimmung und Erfüllung seines Daseins fand. Jürgen Schmid selbst fügte viele beeindruckende Beispiele aus seinem Leben hinzu und ermutigte überzeugend die Zuhörer zum Neuanfang mit Gott.

Wie gewohnt und vielleicht noch gelungener als früher wurden die Zuhörer von der Pfadfindergruppe Royal Ranger mit deftigen leckeren Speisen und allerlei verschiedenen Saft-Cocktails verwöhnt. ……und es regnete KEINEN Tropfen mehr.

Maria D.


21. bis 23. Juli 2019
Gemeindefreizeit in Bad Kissingen
Bei sonnigen Temperaturen gestaltete sich die Anreise in der Bildungs- und Begegnungsstätte Heiligenhof als überraschend angenehm und unkompliziert. Wir hatten ein „Wochenende mit Gott“ und tiefe Gemeinschaft untereinander vor uns. Alle waren sehr gespannt, wie uns Karl Flentje von der EFG Jena in das große Thema „Heil, Heilung, Heiligung“ einbringen und unter Matthäus 5, 48 „Wie die Liebe eures Vaters im Himmel, so soll auch eure Liebe sein: vollkommen und ungeteilt.“
Es wurden in der Gemeinschaft viele Fragen erörtert z. B. was trennt uns von Gott (Reichtum, Macht, Stolz, Maßlosigkeit…). Welche Verletzungen trage ich mit mir herum? Kann ich nicht verzeihen? Welche Beziehungen zu anderen Menschen sind in meinem Leben belastet? Kann ich meine Biographie annehmen und bin mit ihr versöhnt?
In Kleingruppen konnten wir auf viele Fragen tiefer eingehen und uns Vergebung und Mut zusprechen.
Dazwischen durften wir von der wunderschönen Umgebung und den Freizeitangeboten profitieren und auch beim Essen immer wieder gute Gemeinschaft pflegen.

Als Ermutigung und Bereicherung waren die Lobpreiszeiten und mit dem Mittagsessen nach dem Gottesdienst am Sonntag durften wir gestärkt und freudig die Heimreise antreten.

Maria D.


31.Oktober 2017
Ökumenisches KirchenvolksFest am Buß- und Bettag 2017 in Ebermannstadt
Auf Einladung des Dekanats Forchheim hin haben wir mit einer Fotocollage und einem Blumentopf mit Erde zu dieser Veranstaltung beigetragen und einen Apfelbaum zum Einpflanzen geschenkt bekommen, als ein Zeichen der Ökumene die Früchte tragen soll. Dieser wurde auf der Wiese eingepflanzt, wo die Royal Rangers ihr Sommerprogramm gestalten.

Wir sind froh mitgemacht zu haben, denn dies war eine gute Gelegenheit unsere Anwesenheit in Ebermannstadt zu zeigen.

Susanne S.


Viermal im Jahr 2017
„Im Fokus Gottesdienste“
Als kleines variables Mitarbeiterteam gestalteten wir viermal im Jahr einen Gottesdienst der anderen Art, zu dem wir als “Im Fokus-Gottesdienst” mit thematischem Schwerpunkt eingeladen haben. So bearbeiteten wir u.a. in kreativer Form die Themen: “Jesus- alter Schnee von gestern?” mit einer Präsentation über Jesus in jedem Buch der Bibel, “Alles nur Zufall?” oder “Ein gerüttelt Maß an Lebensweisheit” mit Lebensberichten älterer Geschwister. Im Anschluß besteht dann die Möglichkeit zum Gebet und Gespräch bei “Coffee to Stay”. Wir versuchen mit dieser Gottesdienstform ein regelmäßiges Forum zu bieten, um Gäste zeitgemäß einzuladen. Dabei stellen wir überraschend fest, dass wir in der Vorbereitung selbst die Beschenkten sind, auch wenn bisher nur vereinzelt neue Gesichter in der Zuhörerschaft zu erblicken waren!

Petra C.


08. Juli 2017
„OPEN AIR GOTTESDIENST auf dem Marktplatz in Ebermannstadt“
Auf einer großen Bühne im Zentrum von Ebermannstadt singen und spielen junge Menschen ausdrucksvoll und lautstark von der Liebe Gottes zu den Menschen. Und ein Jugendpastor und Gemeindegründer erklärt in seiner Predigt, wie man mit Gott zu sich selbst finden kann.
Im Anschluss an die Predigt bestand die Gelegenheit, an den auf dem Marktplatz aufgestellten Bistrotischen auf kleinen Zetteln Fragen an Eddy Luft zu notieren, die dieser dann im Plenum beantwortete. Dabei wurde deutlich, dass es ganz existenzielle Fragen und Gedanken sind, die die Menschen im Zusammenhang mit Gott und dem Glauben umtreiben:
Die musikalische Ausgestaltung übernahm die Band “Worship Warriors”, während die Pfadfindergruppe “Royal Rangers” mit ihrer Saftbar und verschiedenen Tanzeinlagen für ein spannendes Rahmenprogramm sorgten. Allen Interessierten wurde darüber hinaus ein vielseitiges Programm mit Informationsständen rund um das Thema “Glaube” geboten. Zudem bestand Gelegenheit, Gesprächsangebote für individuelle Lebensfragen und Lebensprobleme zu nutzen. Als Prediger konnte in diesem Jahr Eduard “Eddy” Luft gewonnen werden.

Susanne Braun vom FT


16. Juni 2017
„Gemeindefreizeit auf Burg Wernfels“
Die Tage auf der Burg Wernfels waren für Jung und Alt ein wertvolles Freizeitwochenende mit viel geistigem Input und viel Zeit um gemeinschaftliche Beziehungen zu stärken und zu vertiefen.
Wir durften eine Vielfalt über die Liebessprachen kennenlernen: Lob und Anerkennung, Zweisamkeit – die Zeit nur für euch, Geschenke, die von Herzen kommen, Hilfsbereitschaft, Zärtlichkeit und dann durch einen Test unsere eigene Liebessprache finden. Im weiteren Verlauf gab es tolle Bastelaktionen, sehr ansprechend für Familien gestaltet, vor allem für Kinder.
Besonders förderlich waren fröhliche, unterhaltsame, aber auch tiefgehende Gespräche, die zum Nachdenken anregten, worauf drei Jugendliche aus unserer Gemeinde beschlossen, sich taufen zu lassen. Schließlich wurde dieses Wochenende mit einer Predigt von Albana Demraj im Gottesdienst auf der Burg abgerundet.

von Lukas D.


03. bis 06. Juni 2017
„Royal Rangers Camp in Absberg am Brombachsee“
In Ebermannstadt wurde mit dem Royal Ranger Stamm 508 eine christliche Pfadfinderarbeit für Kinder und Jugendliche im Alter von 6-17 Jahren ins Leben gerufen.
Das Angebot wird gut angenommen, 24 Mitglieder, sehr viele Teilnehmer an jedem Freitagstreffen.
Aktionen 2017: Schlittenfahren im Dunkeln, Fackelwanderung, Saubere Landschaft Aktion in Ebermannstadt, Erster Leiterhaijk, Erstes Pfingstcamp, Sternwarte, OKO u.a.m.

von Arwen C.


12. Februar 2017
„Royal Ranger Gottesdienst“ mit Peter Kirschner
Endlich war es so weit: im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes überreichte der Regionalleiter der Royal Rangers, Peter Kirschner, die Gründungsurkunde für den “neuen” EBSer RR-Stamm Nr. 508 der hiesigen Stammleitung.  Unterstützt wurde er durch ein ganzes Rangerteam aus der Region Mittelfranken. Dabei wurden nicht nur gute Ratschläge an den jeweiligen Mitarbeiter und an uns als “Heimat”-Gemeinde des Stamms weitergegeben, sondern auch Arwen Campbell und Carina Morales als Stammleitung gesegnet.  Mit einem reichhaltigen Mittagessen, das von iranischen Glaubensgeschwistern mitgestaltet wurde, die damit ihre anerkannten Asylanträge feierten, konnten wir bei herzlicher Tischgemeinschaft das Fest ausklingen lassen.

von Petra C.


Bild zur Vergrößerung anklicken

09. Juli 2016
„4. Open-Air Gottesdienst auf dem Marktplatz in Ebermannstadt”
Heiß schien die Sonne über den Dächern von Ebermannstadt. Auf dem Marktplatz herrschte am Samstag den 09.07.2016 reges Treiben. Es war einmal wieder so weit. Zum 4. Mal seit 2013 wurde im Zentrum der Stadt Lobpreismusik mit christlich inspirierter Popmusik als Träger der hoffnungsvollen Botschaft von Jesus Christus weitergegeben.
Gegen 18:30 Uhr eröffnete die Band „Groundstaff“ den Openair-Gottesdienst. Junge Mädchen aus der EFG und der ev. Jungschar tanzten als gelungene Einlage zu christlichen Liedern mit ausdrucksvollen Texten.
Weit gereist ist Heinz Spindler, um den Zuhörern authentisch mit vielen eigenen Erlebnissen von Menschen und Situationen zu erzählen, deren Lebensumstände sich wie riesige Berge vor ihnen auftürmten. Und doch verzweifelten sie nicht an diesen Hindernissen, denn Sie hatten durch ihren Glauben an Jesus Christus gelernt solche Berge mit IHM zu überwinden. Heinz Spindler erklärte überzeugend, wie sicher wir den Beistand des Herrn erfahren, wenn wir bedingungslos und ausdauernd auf seine und nicht auf die eigene Kraft vertrauen. Er ist, wie auf dem Flyer so treffend dargestellt, der Schlüssel zur Lösung aller Problem BERGE.
So mancher Passant blieb stehen, nahm vielleicht auch Platz auf den bereitgestellten Bänken, berührt von der Musik und den Geschichten, die über den großen Platz hallten.

von Maria D.


26. Juni 2016
„Im Fokus“ „Der Nächste bitte“ Teil II, Gal. 5/14 von Albana Demiraj
Sich im Bruder und in der Schwester wiedererkennen, ihn achten, ihn annehmen und in letzter Konzequenz lieben wie sich selbst, denn  “du bist wie ich – ich bin wie du”.
Lieben, so wie Gott der Vater uns durch seinen Sohn, und der Sohn, Jesus Christus durch sein Opfer uns den größten Liebesbeweis gegeben hat. Das wichtigste Gebot ist die Liebe, so hat es uns der liebende Gott aufgetragen. So spricht der Herr: Was ihr euren Brüdern tut, das habt ihr mir getan.
Die Predigt dazu hielt Albana Demiroj, geboren in Albanien. Diese ist unter “Predigten” abzurufen.

von Wiltrud K.


18. Juli 2015
3. Open-Air Gottesdienst auf dem Marktplatz in Ebermannstadt“
Thema:
„Flächenbrand, wofür brennt dein Herz?“
Prediger: Heinz Spindler, bis 2014 Leiter der Fackelträger Bibelschule und des christl. Freizeit-zentrums am Bodensee, hat uns Impulse über brennende Herzen gegeben, die imstande sind, einen Flächenbrand in uns freizusetzen. Seit 1997 arbeiten die Freunde der serbischen Organisation „Hleb Zivota – Brot des Lebens“ mit „Hilfe für Brüder International“ eng zusammen. Heinz Spindler und seine Frau nahmen das Brennen ihrer Herzen für Land und Leute in Serbien ernst, so dass sie heute dort leben und arbeiten. Unter sonnigem Himmel wurde Gottes Liebe und klare Worte des Evangeliums direkt zu den Menschen am Marktplatz gebracht. Musikalische Darbietung und Tanzeinlagen wurden von der EFG Ebermannstadt und der evang. Jungschar übernommen.

von Maria D.


12. bis 14. Juni 2015
Gemeindefreizeit auf Burg Wernfels“ 
Unter dem Thema „ Von Kopf bis Fuß auf Gemeinde eingestellt“ fanden sich ca. 20 Personen aus unserer Gemeinde einschl. aus dem Freundeskreis zu einem abwechslungsreichen Wochenende in den Pfingstferien zusammen. Bei sommerlichem Wetter kamen auch die Outdoor-Aktivitäten in der herrlichen Burganlage nicht zu kurz. Leider zog sich einer unserer Teilnehmer schon am ersten Abend beim Fußballspiel eine schwere krankenhausreife Verletzung zu, die ihn über längere Zeit aus dem Verkehr zog.
Nichts destotrotz erarbeiteten wir in den Folgetagen thematisch im Plenum und in Kleingruppen den sogenannten DISG-Test, der uns als Gemeinde helfen sollte, einander in unserer Einzig- und Verschiedenartigkeit besser zu verstehen und schätzen zu lernen. Für alle einprägend haben sich dabei sicherlich die vier verschiedenen Charaktere der Schatzbaum-Geschichte mit Dominant wie Gero der Löwe, Initiativ wie Giggi der Otter, Stetig wie Hanni der Golden Retriever und Gewissenhaft wie Nagger der Biber gezeigt!  Am Sonntag zum Gottesdienst konnten wir dann Annemarie Renker als Gastsprecherin zu vergebenden Beziehungen hören mit anschließendem Segnungsteil.
Als bereichernd und ermutigend konnte außerdem unser bewährtes Lobpreis- und Musikteam neben einem von Susanne Sponsel gestalteten Kreativ-Nachmittag erfahren werden. Inwieweit dieses wohl eher analytische Wochenende gute Früchte für unseren Gemeindealltag zeigt, bleibt letztendlich dem Einzelnen überlassen. Die gelebte herzliche Gemeinschaft und zahlreiche Gespräche bleiben gewiss bei jedem in guter Erinnerung.

von Petra C.

Menü